Fuga Futura

Fuga Futura

Für jeden Song des Debut Albums von Livia Rita entstand eine entworfene Art Fashion Design Kollektion die von verschiedenen Fotograf*innen abgebildet wurde. Im Fanzine treffen die Fotografien auf die Lyrics und mit den Collagen-Doppelseiten schmelzen die einzelnen Welten zusammen.

2020

Fanzine, 56 Seiten (380 × 590 mm)
Fotografien von:  Diana Dau, Laura Dyer, Selina Feuerstein, Nina-Maria Glahé, Claudia Gschwend, Simon Habegger, Luha, Cédric Zellweger

Für jeden Song des Debut Albums von Livia Rita entstand eine entworfene Art Fashion Design Kollektion die von verschiedenen Fotograf*innen abgebildet wurde. Im Fanzine treffen die Fotografien auf die Lyrics und mit den Collagen-Doppelseiten schmelzen die einzelnen Welten zusammen.

2020

Fanzine, 56 Seiten (380 × 590 mm)
Fotografien von:  Diana Dau, Laura Dyer, Selina Feuerstein, Nina-Maria Glahé, Claudia Gschwend, Simon Habegger, Luha, Cédric Zellweger

SWiSH

SWiSH

SWiSH is the Society for Women in Social Science and Humanities at the department of Humanities and Social and Political Science at ETH Zurich. We represent wom*n at D-GESS in university-related policy issues and provide a platform for mutual support and collaboration.

2020

Logo, Webseite, Newsletter

SWiSH is the Society for Women in Social Science and Humanities at the department of Humanities and Social and Political Science at ETH Zurich. We represent wom*n at D-GESS in university-related policy issues and provide a platform for mutual support and collaboration.

2020

Logo, Webseite, Newsletter

Kunststipendien der Stadt Zürich

Kunststipendien der Stadt Zürich

Das Ressort Bildende Kunst der Stadt Zürich und das Helmhaus präsentieren jährlich die Werke von Zürcher Künstler*innen, die sich um ein Werk- oder Atelierstipendium bewerben. Mein Konzept für den visuellen Auftritt basiert auf dem Widerspruch der vemeitlich «freien Kunst» und dem engen Rahmen der durch eine Jurierung und durch einen begrenzten Austellungsplatz gegeben ist.

2020

9 Plakat Motive F4, Broschüre, Einladungskarten, Blachen, Tramplakate und Kinodia

Das Ressort Bildende Kunst der Stadt Zürich und das Helmhaus präsentieren jährlich die Werke von Zürcher Künstler*innen, die sich um ein Werk- oder Atelierstipendium bewerben. Mein Konzept für den visuellen Auftritt basiert auf dem Widerspruch der vemeitlich «freien Kunst» und dem engen Rahmen der durch eine Jurierung und durch einen begrenzten Austellungsplatz gegeben ist.

2020

9 Plakat Motive F4, Broschüre, Einladungskarten, Blachen, Tramplakate und Kinodia

Schwingung/Vibration

Schwingung/Vibration

Werkübersicht des schweizer Künstlers Adrian Bütikofer. 

2020

Buch mit Klappcover 280×200 mm, 88 Seiten
Zusammenarbeit mit Céline Odermatt


Werkübersicht des schweizer Künstlers Adrian Bütikofer. 

2020

Buch mit Klappcover 280×200 mm, 88 Seiten
Zusammenarbeit mit Céline Odermatt


Cabane B

Cabane B

Die Cabane B ist ein Kunstraum mitten im bevölkerungsreichen und heterogenen Stadtteil VI Bümpliz. Die Arbeit ist zusammen mit dem Atelier HKB entstanden.

2020

Plakat F4, Faltflyer A2, Webseite Redesign und SoMe
cabaneb.ch

Die Cabane B ist ein Kunstraum mitten im bevölkerungsreichen und heterogenen Stadtteil VI Bümpliz. Die Arbeit ist zusammen mit dem Atelier HKB entstanden.

2020

Plakat F4, Faltflyer A2, Webseite Redesign und SoMe
cabaneb.ch

Schweizerisches Literaturinstitut

Schweizerisches Literaturinstitut

Plakat und Flyer für den Infotag des Schweizerischen Literaturinstitut der Hochschule der Künste Bern

2019

F4, Klappflyer F5

Plakat und Flyer für den Infotag des Schweizerischen Literaturinstitut der Hochschule der Künste Bern

2019

F4, Klappflyer F5

IWB FS20

IWB FS20

Illustrationen für die Broschüre der «internen Weiterbildung» der Hochschule
der Künste Bern

Frühlingssemester 2020

Illustrationen für die Broschüre der «internen Weiterbildung» der Hochschule
der Künste Bern

Frühlingssemester 2020

Die Gefahr der Liebe

Die Gefahr der Liebe

Gewalt innerhalb von Paarbeziehungen ereignet sich in homo*- und hetero*sexuellen Beziehungen, in allen Altersklassen, in allen soziokulturellen Milieus und kann von allen Geschlechtern ausgeübt werden. «Die Gefahr der Liebe» ein Performanceprojekt von Amanda E. Metzger in Zusammenarbeit mit Dennis Bäsecke-Beltrametti und Fabian Tinner.

2019

Flyer A5, Social Media Content, Animation, Bildkonzept


Gewalt innerhalb von Paarbeziehungen ereignet sich in homo*- und hetero*sexuellen Beziehungen, in allen Altersklassen, in allen soziokulturellen Milieus und kann von allen Geschlechtern ausgeübt werden. «Die Gefahr der Liebe» ein Performanceprojekt von Amanda E. Metzger in Zusammenarbeit mit Dennis Bäsecke-Beltrametti und Fabian Tinner.

2019

Flyer A5, Social Media Content, Animation, Bildkonzept


ECMA

ECMA

ECMA: Abschlusskonzert
Die European Chamber Music Academy (ECMA) ist in Bern zu Gast und bietet eine Woche voller Meisterkurse und Konzerte.

2019

Plakat A1

ECMA: Abschlusskonzert
Die European Chamber Music Academy (ECMA) ist in Bern zu Gast und bietet eine Woche voller Meisterkurse und Konzerte.

2019

Plakat A1

Performers

Performers

Die Edition «Performers» befasst sich mit den Fragen: «Was für einen Wert addiert eine gedruckte, bewegungslose Edition zu diesem zeitlichen Ereignis und was geht dabei verloren?» «Wie kann ich den öffentlichen Raum darstellen und vielleicht sogar eine Umkehrung von öffentlichem Raum und Privatsphäre provozieren?»

2019

Memoire ECAL, 220 Seiten, 220×300 mm


Die Edition «Performers» befasst sich mit den Fragen: «Was für einen Wert addiert eine gedruckte, bewegungslose Edition zu diesem zeitlichen Ereignis und was geht dabei verloren?» «Wie kann ich den öffentlichen Raum darstellen und vielleicht sogar eine Umkehrung von öffentlichem Raum und Privatsphäre provozieren?»

2019

Memoire ECAL, 220 Seiten, 220×300 mm


Weiterbildung HKB

Weiterbildung HKB

A5 Karten für die Weiterbildungsangebote der Hochschule der Künste Bern

2019

Fotogramme, verschiedene A5 Flyers

A5 Karten für die Weiterbildungsangebote der Hochschule der Künste Bern

2019

Fotogramme, verschiedene A5 Flyers

IWB HS 19

IWB HS 19

Illustrationen für die Broschüre der «internen Weiterbildung» der Hochschule der Künste Bern

Herbstsemester 2019

Illustrationen für die Broschüre der «internen Weiterbildung» der Hochschule der Künste Bern

Herbstsemester 2019

Plateaux Festival

Plateaux Festival

Das Plateaux Festival stellt Fragen über Nachhaltigkeit in der Kunst, präsentiert utopische, fantastische und hoffnungsvolle Ideen.

2019

Logo, Teaserwebseite und Webseite

Das Plateaux Festival stellt Fragen über Nachhaltigkeit in der Kunst, präsentiert utopische, fantastische und hoffnungsvolle Ideen.

2019

Logo, Teaserwebseite und Webseite

IWB FS 19

IWB FS 19

Illustrationen für die Broschüre der«internen Weiterbildung» der Hochschule der Künste Bern


Illustrationen, 2018

Illustrationen für die Broschüre der«internen Weiterbildung» der Hochschule der Künste Bern


Illustrationen, 2018

Ping Pol

Ping Pol

Die Edition «Ping Pol» befasst sich mit dem Thema der «Höranalyse» und beinhaltet neben Textausschnitten von Mauro Hertig’s Buch: «Höranalyse: Neue Werkzeuge der musikalischen Wahrnehmung» eine von mir visualisierte und interaktive Hörpartitur seines Stückes «Ping Pol».

2018

Edition mit Augmented Reality, 98 Seiten 245×360 mm

Die Edition «Ping Pol» befasst sich mit dem Thema der «Höranalyse» und beinhaltet neben Textausschnitten von Mauro Hertig’s Buch: «Höranalyse: Neue Werkzeuge der musikalischen Wahrnehmung» eine von mir visualisierte und interaktive Hörpartitur seines Stückes «Ping Pol».

2018

Edition mit Augmented Reality, 98 Seiten 245×360 mm

Clapping Music

Clapping Music

Das User Manual zu Steve Reichs «Clapping Music» enthält drei verschiedenen Hefte. Die ersten zwei Hefte sind die jeweiligen Partituren für die zwei verschieden Stimmen des Stücks. Das dritte Heft zeigt die zwei Stimmen übereinander gedruckt.

2018

Halbsemesterprojekt ECAL, 190×280 mm


Das User Manual zu Steve Reichs «Clapping Music» enthält drei verschiedenen Hefte. Die ersten zwei Hefte sind die jeweiligen Partituren für die zwei verschieden Stimmen des Stücks. Das dritte Heft zeigt die zwei Stimmen übereinander gedruckt.

2018

Halbsemesterprojekt ECAL, 190×280 mm


Steff la Cheffe

Steff la Cheffe

Das neue Album «Härz Schritt Macherin» von Steff la Cheffe transportiert sehr viel Gefühl und Ehrlichkeit in der Musik aber auch in den Lyrics.

Zusammenarbeit mit Anna-Lina Balke
CD Box mit Inlay, 121 mm x 120 mm

2018

Das neue Album «Härz Schritt Macherin» von Steff la Cheffe transportiert sehr viel Gefühl und Ehrlichkeit in der Musik aber auch in den Lyrics.

Zusammenarbeit mit Anna-Lina Balke
CD Box mit Inlay, 121 mm x 120 mm

2018

Vaterschaftsurlaub

Vaterschaftsurlaub

Wieviel sind Ihnen 20 Tage wert?

20 Tage, die ein frisch gebackener Vater mit seinem Neugeborenen verbringt, sind bezahlbar und haben zudem einen viel grösseren, unersetzbaren Wert für Vater, Mutter und Kind.

Animiertes Plakat, 2019

Wieviel sind Ihnen 20 Tage wert?

20 Tage, die ein frisch gebackener Vater mit seinem Neugeborenen verbringt, sind bezahlbar und haben zudem einen viel grösseren, unersetzbaren Wert für Vater, Mutter und Kind.

Animiertes Plakat, 2019

Drehpunkt Magazin

Drehpunkt Magazin

Das imaginäre Magazin «Drehpunkt» behandelt gesellschaftlich umstrittene Themen und versucht, den Leser für eine neue Sichtweise dieser Themen zu gewinnen. Diese Ausgabe behandelt das Thema Blut und berichtet über Fleischessen, Zahnarztbesuche, Menstruation und Messer. 


2017

Semesterprojekt ECAL, 200×270 mm
Zusammenarbeit mit Carole Arbenz

Das imaginäre Magazin «Drehpunkt» behandelt gesellschaftlich umstrittene Themen und versucht, den Leser für eine neue Sichtweise dieser Themen zu gewinnen. Diese Ausgabe behandelt das Thema Blut und berichtet über Fleischessen, Zahnarztbesuche, Menstruation und Messer. 


2017

Semesterprojekt ECAL, 200×270 mm
Zusammenarbeit mit Carole Arbenz

Workingplace Apple

Workingplace Apple

«I don’t mean it’s new to Apple, I mean in a broader sense, it didn’t use to be the case that private citizens could actually take information and put it in this place, not a literal space but a virtual space, that was inaccessible to law enforcement. That is new, is it not?»

Illustrationen, 2017

«I don’t mean it’s new to Apple, I mean in a broader sense, it didn’t use to be the case that private citizens could actually take information and put it in this place, not a literal space but a virtual space, that was inaccessible to law enforcement. That is new, is it not?»

Illustrationen, 2017

Application Call ECAL

Application Call ECAL

Ausschnitt aus dem Video für den Anmeldeaufruf für die «École cantonale d'art de Lausanne»

Blockwochenprojekt mit Ann Kern
ECAL 2017 

→  Video in ganzer Länge anschauen

Ausschnitt aus dem Video für den Anmeldeaufruf für die «École cantonale d'art de Lausanne»

Blockwochenprojekt mit Ann Kern
ECAL 2017 

→  Video in ganzer Länge anschauen

My Back My Neck

My Back My Neck

Die fotografische Arbeit entstand 2016 an einer Queer-Drag Party in Zürich.

2016

Edition 195×275 mm
mit kleinem Heft als Umschlag

Die fotografische Arbeit entstand 2016 an einer Queer-Drag Party in Zürich.

2016

Edition 195×275 mm
mit kleinem Heft als Umschlag

Andromeda

Andromeda

«Andromeda» reflektiert über die digitale Realität in Computerspielen, die für gewisse Menschen sogar teilweise die Realität ergänzt oder sogar ersetzt. Das Buch «Andromeda» ist eine Zusammenarbeit mit Carole Arbenz.

2016

Semesterprojekt ECAL, 210×280 mm

«Andromeda» reflektiert über die digitale Realität in Computerspielen, die für gewisse Menschen sogar teilweise die Realität ergänzt oder sogar ersetzt. Das Buch «Andromeda» ist eine Zusammenarbeit mit Carole Arbenz.

2016

Semesterprojekt ECAL, 210×280 mm

Tropikahl Pussy

Tropikahl Pussy

Teaser für Ivan Monteiro mit seinem Drag Alter Ego Tropikahl Pussy

Semesterprojekt ECAL, 2018
mit Carole Arbenz und Lisa Li

→  Video in voller Länge anschauen


Teaser für Ivan Monteiro mit seinem Drag Alter Ego Tropikahl Pussy

Semesterprojekt ECAL, 2018
mit Carole Arbenz und Lisa Li

→  Video in voller Länge anschauen